• Barbara
  • Micha

Vita - Unterricht Barbara

Schon als Kind war ich fasziniert von der „großen weiten Welt“ und so zog es mich nach dem Abitur für einige Jahre in die Ferne - von Australien über Südamerika nach Asien, wo ich vor fast 3 Jahrzehnten das erste Mal mit Yoga in Berührung kam. Die Begegnung mit den Menschen und Kulturen in Asien hat mich sofort in ihren Bann gezogen und geprägt.

Zurück in Deutschland studierte ich BWL mit dem Ziel, in der Reisebranche tätig zu werden, doch es kam anders. Ich übernahm für gut 20 Jahre die Leitung eines bekannten und erfolgreichen Fotostudios für Werbung und Mode in München.  Zum Ausgleich fing ich 1990 an, Iyengar Yoga konsequent zu praktizieren. Meiner Yoga Lehrerin in München - Amrit Stein - möchte ich von ganzem Herzen danken, ich habe sehr viel von ihr gelernt. Es hat mir im Laufe der Jahre sehr geholfen, meine Probleme mit der rechten Schulter (Reitunfall als Kind) und meinem Rücken (Bandscheibenvorfall) in den Griff zu bekommen. Zudem hat Yoga den idealen Ausgleich geschaffen zu der Anspannung eines hektischen Arbeitsalltags.

Während einer tiefgreifenden Veränderung in meinem Leben wurde Yoga zu meiner Oase, in der ich abschalten und neue Energien tanken konnte. So beschloss ich, Yoga zu meinem Schwerpunkt zu machen und meine positiven Erfahrungen an Schülerinnen und Schüler weiterzugeben. Ich machte eine Ausbildung zur Sivananda Yoga Lehrerin.

Mir persönlich ist es sehr wichtig, meine Beweglichkeit zu erhalten und eigenverantwortlich auf meine Gesundheit zu achten. Kommend vom Iyengar Yoga benütze ich diverse Hilfsmittel wie Gurt, Klotz, Kissenrolle etc. , diese helfen Körperhaltungen aufzubauen, zu unterstützen und zu stabilisieren.

Ziel meines Unterrichts ist es, die positive und wohltuende Wirkung des Yoga als Kombination aus Körperhaltungen mit intensiver Streckung, bewusster Atmung und Entspannung zu vermitteln.

Ganz herzlichen Dank auch an meine lieben Schüler/-innen, es macht mir viel Spaß und Freude sie zu begleiten.

e-mail: barbara@yoga-zentrum-chiemsee.de

tel:      08641 695050

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vita - Unterricht Micha

Der Zufall führte mich 2008 in Köln zum Yoga. Ich besuchte einen Hatha-Yoga-Kurs bei Thorsten Kellermann, dessen Stunden von seinem langjährigen Iyengar-Yoga-Unterricht und –Fortbildungen geprägt waren.  Vor allem die präzise Arbeit in den Haltungen beeindruckte mich und hat meinen weiteren Weg nachhaltig beeinflusst.

Im Oktober 2010 haben mein Mann und ich uns einen Traum erfüllt und sind an den Chiemsee gezogen. Zwar musste ich mich von dem Yoga-Unterricht in Köln verabschieden, hatte aber aufgrund einer beruflichen Veränderung die Möglichkeit intensiver Yoga zu üben.

Seit 2011 besuche ich das IYENGAR®-Yoga Institut in München von Michael Forbes und Margareta Eckl. Der intensive, präzise, nie langweilige und oft humorvolle IYENGAR®Yoga-Unterricht bei Michael brachte mich dazu, noch tiefer in die Praxis einsteigen zu wollen und ich entschied mich Anfang 2012 mit der etwa 3,5 jährigen Ausbildung zur zertifizierten IYENGAR®-Yogalehrerin zu beginnen. Unterrichten wollte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht, sondern einfach nur mehr Yoga üben.

Jedoch durch diese für mich durchweg sinnvolle Ausbildung bei Michael und Margareta, im Rahmen von über 1000 Unterrichtseinheiten, hat sich meine Einstellung zum „selber unterrichten“ verändert: ich habe den Wunsch diese wundervolle Yoga-Praxis weiter vermitteln zu wollen.

Bei Barbara, deren Unterricht ich schon seit 2010 besuche,  durfte ich in Vertretungsstunden schon die „Lehrer-Luft“ schnuppern und auch während der Ausbildung in München hatte ich viele Unterrichtsproben. Nachdem ich nun die Abschluss-Prüfung im April zur Introductory-Lehrerin bestanden habe, bin ich berechtigt IYENGAR®-Yoga zu unterrichten.

IYENGAR®Yoga - Unterricht

Der Yogameister B.K.S. Iyengar (1918-2014) ist als einer der bedeutendsten Yogalehrer unserer Zeit anzusehen. Durch sein akribisches Selbststudium über Jahrzehnte, hat er neue Dimensionen im Yoga offen gelegt und Yoga für viele Menschen zugänglicher gemacht:

  • Der Fokus liegt auf einer korrekten Ausrichtung des Körpers, der Knochen und Gelenke, sodass ein besseres Gleichgewicht erreicht wird, ohne dass die Muskeln unnötig arbeiten. Das Fundament bilden im IYENGAR®-Yoga die Stehhaltungen. Auf diese aufbauend folgen Sitzhaltungen, Vorwärtsstreckungen, Dreh-, Umkehr- und Bauchhaltungen und Rückwärtsstreckungen und Haltungen zur Regeneration und Entspannung.
  • Das Üben dieser Haltungen, Asanas, schafft ein neues, intensiveres, tieferes Körperbewußtsein.
  • Durch das intensivere Körperbewußsein ist es möglich im Körper Verbindungen zu erkennen und zu verstehen. Zum Beispiel welche Auswirkungen die Fußarbeit auf die Wirbelsäule hat.
  • Mit der Zeit erfährt man im IYENGAR®-Yoga den Unterschied zwischen Bewegungen und Impulsen. Ein Impuls ist spürbar für den Übenden, jedoch vielleicht nicht sichtbar als Bewegung für den Zuschauer, sondern erkennbar in der Ausstrahlung des Asanas.
  • Im Unterricht ist es möglich durch den Aufbau der Stunden, die Reihenfolge der Asanas und den Einsatz von Hilfsmitteln individuell Rücksicht auf die Bedürfnisse der Übenden zu nehmen.
  • Durch den Einsatz der spezifischen, von B.K.S. Iyengar entwickelten, Hilfsmittel, wie Stühle, Decken, Seile, Gurte, Blöcke.., können die Asanas länger gehalten werden und sind so für Anfänger, Ältere und sogar für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen zugänglich.

Wir werden uns in den Yoga-Stunden an einen 4 Wochen-Rhythmus orientieren:

  1. Woche: Fokus auf Stehhaltungen
  2. Woche: Fokus auf Vorwärtsstreckungen
  3. Woche: Fokus auf Rückwärtsstreckungen
  4. Woche: Fokus auf die regenerative Praxis, Sonnengrüße und Atemwahrnehmung (Pranayama)

Wobei eine Stehhaltung zumeist nie fehlt... und natürlich auch Drehhaltungen und Umkehrhaltungen Bestandteil von fast jeder Stunde sind.

Zu Beginn einer Stunde findet eine kurze Einstimmung im Sitzen statt, die uns auf die Praxis vorbereiten soll. Im Anschluss üben wir einige Haltungen um den Körper zu aktivieren und geschmeidig zu machen. Dann folgen oft Stehhaltungen und der jeweilige Wochenfokus. Beendet wird die Stunde mit regenerativer Praxis.

Falls Ihr Fragen zur Gestaltung des Unterrichts habt, meldet Euch gerne bei mir!

„Ein Asana ist keine Haltung, die man mechanisch einnimmt. Es beinhaltet einen achtsamen Prozess, an dessen Ende ein Gleichgewicht zwischen Bewegung und Widerstand steht.“

        B.K.S. Iyengar

Ich freu mich auf den Unterricht und danke Barbara, dass sie diesen Weg mit mir einschlägt!
Namasté

e-mail:  micha@yoga-zentrum-chiemsee.de

tel.:     0151 14 91 90 47

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Weitere Informationen zum IYENGAR®-Yoga:
http://www.bksiyengar.com
http://www.iyengar-yoga-deutschland.de/
http://www.iyoga.de/